Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltung
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Angebote und Lieferungen. Abweichende Vereinbarungen sind nur schriftlich gültig. Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit.

Abgaben
Alle Abgaben, wie MWST, VOC, LSVA werden dem Kunden weiterverrechnet.

Recyclinggebühren

Recyclinggebühren für zurückgenommenes Material werden dem Kunden verrechnet.

Arbeitsleistungen 
Arbeitsleistungen, welche für Kunden erbracht werden, sind unverbindliche Herstellervorgaben oder werden nach Aufwand verrechnet, zuzüglich 5% Klein- und Hilfsmaterial.

Zahlungsbedingungen

Rechnungsbeträge sind innert 30 Tagen nach Rechnungsstellung netto fällig. Bei Zahlung innerhalb 10 Tagen werden 2% Skonto gewährt. Ab Fälligkeitstag werden unter Vorbehalt der Geltendmachung weiteren Verzugsschadens Verzugszinsen in der Höhe von 5% p.a. berechnet. Warenbeanstandungen haben keinen Einfluss auf die Fälligkeit der Rechnungen.

Lieferung
Die Lieferung erfolgt nach Wahl von Glasgarage GmbH per LKW durch einen Spediteur oder den eigenen Lieferdienst. Versand- und Portokosten gehen zu Lasten des Kunden.

Lieferfristen

Bestellungen, welche sofort ausgeführt werden, werden in der Regel nicht bestätigt. Terminangaben in Auftragsbestätigungen, z.B. für Sonderanfertigungen, sind unverbindliche Richttermine. Wird ein Liefertermin erheblich überschritten, so ist der Kunde nach Ansetzen einer angemessenen Nachfrist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Andere Ansprüche wegen Lieferverzögerungen sind ausgeschlossen.

Warenrücknahme

Ausgelieferte Waren werden nur nach vorheriger Vereinbarung mit dem zuständigen Sachbearbeiter zurückgenommen. Für Waren, welche sich in einem einwandfreien Verkaufszustand befinden bzw. für Montagesets, die in der Originalverpackung ungeöffnet zurückgegeben werden, werden folgende Gutschriften gewährt: bei Rückgabe vom 1. – 5. Arbeitstag nach Lieferung 80% des fakturierten Warenwertes, bei Rückgabe vom 6. – 29. Arbeitstag nach Lieferung 50 % des fakturierten Warenwertes. Ab dem 30. Arbeitstag nach Lieferung erfolgt keine Gutschrift. Die Kosten der Rückgabe gehen zu Lasten des Kunden. Sonderbeschaffungen, d.h. Ware die nicht an Lager ist, ist von der Rückgabe ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt

Glasgarage GmbH behält sich das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung aller Rechnungen vor.

Prüfung der Lieferung und Rügepflicht

Die Ware ist vom Kunden bei der Anlieferung zu prüfen. Mit vorbehaltloser Unterzeichnung des Lieferscheins gilt die gelieferte Ware vom Kunden als genehmigt. Bei Lieferungen im Grosshandel ist die geliefert Ware innert 5 Werktagen zu prüfen, nachdrückliche Beanstandungen werden nicht berücksichtigt. Mängelrügen sind unverzüglich schriftlich zu erheben und der Glasgarage GmbH ist Gelegenheit zu geben, die gerügten Mängel zu prüfen. Erweist sich die Lieferung als nicht vertragsgemäss, tauscht Glasgarage GmbH die mangelhafte Ware gegen einwandfreie Ware aus. Der Kunde hat wegen Mängel irgendwelcher Art keine Rechte und Ansprüche ausser den hier ausdrücklich genannten. Insbesondere sind Ansprüche auf Ersatz von direktem oder/und indirektem Schaden ausgeschlossen.

Anwendbares Recht

Es gilt schweizerisches Recht. Das UN-Kaufrecht (Wiener Kaufrechtsabkommen) findet keine Anwendung.

Erfüllungsort, Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Herisau/AR. Glasgarage GmbH ist jedoch berechtigt, den Kunden auch an dessen Sitz zu belangen.